Mitgliederversammlung des FSV Ochtrup e. V. vom 28.06.2020

FSV Ochtrup mit neuem Vorstand

Am vergangenen Sonntag fand die zweite Jahreshauptversammlung des FSV Ochtrup in der Socccerhalle des Ochtruper Sportwerks statt, da hier Bedingungen geschaffen werden konnten, die den Bestimmungen der Corona-Schutzvorschriften entsprechen.

Nach der Begrüßung und dem Gedenken der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder berichtete der Vorstand über die Vorgänge und Veranstaltungen des vergangenen Jahres, wobei sportliche und außersportliche  Gesichtspunkte gewürdigt wurden.

Auf der außersportlichen Seite ragten die nach 2018 erneute Auszeichnung im Jahr 2019 als kinderfreundlicher Sportverein in Kooperation mit Kindergärten heraus, sowie die Lieferung von 7 Tonnen Krankenhausausrüstung durch das Elternforum in die polnische Partnerstadt Wielun.

Die Vereinsjugend stiftete einen Teil des Erlöses des letztjährigen Stadtparklaufes ebenfalls der Partnerstadt. Die Jugendorga des Vereins veranstaltete Filmnachmittage und einen Besuch im Movie-Park und dem Spieleparadies Robbie-Robbe für die jüngeren Vereinsmitglieder. Für die Zeit vom 06. bis 10. Juli ist eine Ferienfreizeit auf dem Gelände des Schul- und Sportzentrums geplant. Dazu sind noch Anmeldungen bei Markus Bender möglich.

Die in der Jugendversammlung am 11.03.2020 beschlossene neue Jugendordnung des FSV wurde durch die Mitgliederversammlung bestätigt. Die Jugendleiter sind Bastian Schneider und Dennis Grozaj-Hranic. Die Jugendleiter haben einen Sitz im Vereinsvorstand. Eine Besonderheit in der Jugendordnung ist, dass auch Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren allein oder mit Unterstützung ihrer Sorgeberechtigten ein Stimmrecht in der Jugendversammlung haben.

Auf der sportlichen Seite konnte der Verein einige Erfolge vorweisen. Die Leiter der Bereiche männliche Jugend (Michael Schomann und Michael Schmidt), weibliche Jugend und Frauen (Peter Holtmann) sowie der Herren (Clemens Gude), berichteten über die jeweiligen Vorkommnisse, Tabellenstände und Saisonverläufe. Michael Schomann stellte außerdem die Erweiterung und Intensivierung des Trainings für A- und B-Junioren in Aussicht.

Die noch junge Geschichte des Frauen und Mädchenfußballs im FSV fand ihre Höhepunkte in den Pokalsiegen der C- und D-Mädchen im vergangenen Herbst. Bei den Jungen waren es die Hallenkreismeisterschaft der D2-Junioren, sowie der Staffelsieg der E3-Junioren in der Findungsrunde. Die B-Junioren haben nach einer glänzenden Punktspielsaison nur um die Winzigkeit von 0,2 Quotientenpunkten die Qualifikation für die Bezirksliga verpasst.

Im Seniorenbereich ist die Gründung einer neuen 3. Herrenmannschaft gelungen. Die Mannschaft – betreut von den Trainern Norman Terdenge und Nico Bründermann – hat vor allem in den letzten 3 Spielen überzeugt und 7 von 9 möglichen Punkten eingefahren. Die 1. und 2. Herrenmannschaft haben die Saison in der oberen Tabellenhälfte abgeschlossen. Im kommenden Spieljahr wird die 1. Herrenmannschaft von Christopher Ransmann (bisher Eintracht Ahaus) und Jannik Holtmann (bisher FC Epe) trainiert. Die Abgänge von Simon Lovermann (zu Eintracht Ahaus), Marcel Strübig (zu Borussia Münster und Lukas Höseler (zu SV Gescher) werden durch die Zugänge von Patrick Laurenz (bisher FC Schüttorf 09), Max Moor (bisher SV Burgsteinfurt), Dominik Düker (SV Langenhorst-Welbergen), Kai Sandmann (bisher Amisia Rheine)  sowie durch die Jungtalente aus der eigenen A-Jugend u. a. Mats Thiemann, Antonius Hoffstedde und Phil Bertels mehr als kompensiert.

Klaus Frank und voraussichtlich Michael Ransmann bleiben der 2. Mannschaft als Trainer erhalten. Ins Trainerteam der 3. Mannschaft rücken Dieter Schmeing und Rolando Hranic.

Im Mädchenbereich  verliert der FSV mit Lea Rüskamp eine hochtalentierte Westfalenauswahl-Spielerin, die eine neue Herausforderung bei U17-Bundesligamannschaft des SV Arminia Ibbenbüren angenommen hat.

Überschattet wurde der Saisonverlauf durch den Abbruch der Spielsaison am 13.03.2020 aufgrund der Corona–Krise, der durch den Verbandstag am 09.06.2020 bestätigt wurde. Der Trainingsbetrieb konnte erst nach der Erarbeitung, Vorlage und Genehmigung eines Hygienekonzeptes ab 14.05.2020 in mehreren Lockerungsschritten wieder aufgenommen werden.

Der Verein verfügt aktuell über 915 Mitglieder, davon 513 im Alter bis 18 Jahre. Für den Spielbetrieb gemeldet sind 636 jugendliche und erwachsene Spielerinnen und Spieler in 23 Wettbewerbsmannschaften. Dazu kommen noch die Bewegungskinder, die Mini’s, die „Wilde 13“ und die Altherren-Teams.

Die Schiedsrichtersituation im Verein ist nach wie vor angespannt. Durch den Rückzug älterer Schiedsrichterkameraden droht das Minus von derzeit 2 auf 4 Schiedsrichter anzusteigen. Nachwuchs wird dringend benötigt. Der Verein sucht händeringend nach Bewerbern für dieses anspruchsvolle aber auch lukrative Amt. Informationen dazu gibt es auf der Internetseite des Vereins (www.fsv-ochtrup.de).

Im Kassenbericht erläuterte Geschäftsführer Markus Wülker die Bewegungen und Bestände der Vereinskonten mit der abschließenden Aussage, dass der Verein angesichts der wachsenden Mitglieder, Spieler- und Spielezahl und trotz der Belastungen durch die Corona-Krise eine angemessene finanzielle Basis aufrecht erhalten hat. Die Kassenprüfer Uwe Kreling und Oliver Bülters attestierten dem Verein eine tadellose Führung der Kasse und empfahlen, den Vorstand zu entlasten. Die Mitglieder sind dieser Empfehlung einstimmig gefolgt.

Den Abschluss des Kooperationsvertrages zwischen dem Verein und der FSV Betreiber GmbH hinsichtlich der Nutzung der Soccerhalle und anderer Einrichtungen des Sportwerks und der Nutzung von Namens- und Vermarktungsrechten des Vereins durch die FSV-Betreiber GmbH wurde durch die Mitglieder bestätigt. Gleichzeitig entschieden sie sich für eine Verlängerung des Vertrages um 10 Jahre.

Aufgrund des Ausscheidens des geschäftsführenden Vorstandes aus seinen Ämtern waren Neuwahlen erforderlich. Anstelle der bisherigen Amtsinhaber Peter Oeinck (Vorsitzender), Markus Wülker (Geschäftsführer) und Stefan Ullrich (Kassenführer) wurden folgende Personen in den neuen gschäftsführenden Vorstand gewählt.

Vorsitzender: Michael Schmidt

Stellv. Vorsitzender und Leiter der Finanzen: Andrè Dinkhoff

Geschäftsführer: Markus Bender

Die ehemaligen Vorstände versicherten jedoch, dem Verein in anderen Bereichen bei Bedarf weiterhin zur Verfügung zu stehen.

Zu Kassenprüfern für das laufende Jahr wurden Mattias Thomas, Martin Duesmann und Marcel Leusder gewählt.

Weitere Ämter wurden wie folgt besetzt:

Sportliche Leitung Mädchen und Frauen: Christiane Wanschers

Sportliche Leitung Jungen: Michael Schomann und Thomas Höing

Sportliche Leitung Herren: Clemens Gude und Stefan Dinkhoff

Bei den ‚Alten Herren‘ besteht noch Klärungsbedarf mit der Hoffnung auf eine baldige Lösung.

Den Abschluss der Mitgliederversammlung bildeten die Vorstellung eines Konzeptes zur Erweiterung und Finanzierung des vorhandenen vereinseigenen Bolzplatzes zu einem vollwertigen Fußballplatz  am Witthagen von Andrè Dinkhoff und von Hannah Köllmann Überlegungen zur Anpassung der Beiträge in der Zukunft.

Informationen zum Projekt Sportplatzbau befinden sich auf der Internet- und der Facebook-Seite des Vereins.