Trauer um Gregor Schwaning

  • 25. September 2019
  • Peter Oeinck
  • Archiv
  • 386 Views

Gregor Schwaning

14. Januar 1942 – 23. September 2019

Der FSV als Nachfolger der Fußballabteilung des SC Arminia Ochtrup
betrauert den Tod von Gregor Schwaning, eines der größten Ballsporttalente, das die Stadt Ochtrup jemals hervorgebracht hat.

Ein Nachruf von Marc Brenzel.

Sportfamilie trauert um-Gregor Schwaning

Die Stadt Ochtrup hat einen ihrer größten Sportler überhaupt verloren – Gregor Schwaning ist am Montag, dem 23.09.2019, im Alter von 77 Jahren gestorben. Schwaning hat sich in einem außergewöhnlichen Maß für den Sport in der Töpferstadt engagiert. Sowohl als Aktiver wie auch als Trainer machte er die Stadt Ochtrup und den Verein SC Arminia über die Grenzen der Region hinaus bekannt. „Bübi” brillierte schon in jungen Jahren als Tischtennisspieler, wurde mehrfacher Deutscher Jugendmeister und Internationaler Englischer Meister. Zudem stand er für den TTV Metelen in der Oberliga – der damals höchsten deutschen Klasse – an den Platten.

Schwanings zweite große Leidenschaft galt dem Fußball. Erst im Alter von 20 Jahren schloss er sich der Fußballabteilung des SC Arminia an, in der er schnell zum absoluten Leistungsträger aufstieg. Sein Können weckte sogar das Interesse des Bundesligisten Schalke 04. Nach seiner aktiven Zeit verschrieb sich Schwaning der Nachwuchsförderung. Zunächst in der Fußballabteilung der Arminen, später bei den Tischtennisspielern. Dort war er als Trainer Breitensport und Leistungsbereich maßgeblich daran beteiligt, dass die Ochtruper zu einem der stärksten Vereine Westdeutschlands aufstiegen.

Für seine zahlreichen Verdienste erhielt Schwaning unter anderem die WTTV-Ehrennadel.

2014 wurde ihm im Rahmen der Ochtruper Sportgala der Ehrenoscar überreicht. Mit diesem Preis werden Sportler, Trainer und Offizielle ausgezeichnet, die den Sport in ihrer Heimatstadt maßgeblich geprägt haben. Zu diesem erlauchten Kreis zählt auch Schwaning, der stets als loyaler, ehrlicher und untadeliger Sportsmann mit einem ganz großen Herz aufgetreten ist.

Marc Brenzel

Teile: